Herr Gedemer besucht den Ev. Kindergarten Broggingen  am 02.08.2018

 

Zu Beginn gibt es ein Herzliches Willkommen von den Kindern und natürlich gibt es eine Vorstellungsrunde mit dem Hühnchen aus Holz, das von einem Kind zum anderen wandert und jedes Kind das sagen darf, was es gerne möchte.

 

Herr Gedemer hört interessiert zu und darf sich auch noch vorstellen. Die Kinder staunen, stellen Fragen und es entsteht eine lockere Gesprächsrunde.

 

Im Anschluss erhält Herr Gedemer noch eine Führung durch den Kindergarten, bei welcher die Kinder ihre wichtigsten Plätze zeigen und erzählen was ihnen besonders gefällt.

 

Zur Freude unserer Fußballer ist noch Zeit für ein Fußballspiel mit ihm. Herr Gedemer schlägt sich wacker mit den Profis aus Broggingen.

Schlaufuchsabschied

Fußball – ein großes Thema für einige Kinder im Kindergarten

In Broggingen reichen 3 Freunde um ein Fußballspiel mit Energie und Leidenschaft zu füllen.

Bei so viel Begeisterung wird ein Fußballprojekt ins Leben gerufen.

 

Das Fußballprojekt startet zur WM 2018.

Die Kinder bereiten alles für ihre Fußballecke vor.

Sobald alles fertig gestellt ist gibt es täglich Gespräche über Mannschaften, Spieler, Techniken und der aktuelle Spielstand einzelner Mannschaften wird in die Tabelle eingetragen.

Unsere Fußballer skizzieren ein eigenes Fußballfeld auf Basis einer Buchvorlage.

Sie sind untereinander kritisch und besprechen notwendige Veränderungen.

Die Fußballer aus Broggingen erhalten einen Fußballplatz

 

Mit Unterstützung von Hr. Fütterer und Assistentin wird der Platz genau ausgemessen, so dass die entsprechenden Linien auch an den richtigen Platz gezogen werden können.

 

Spannend waren die Technik und die Vorgehensweise bei der Durchführung. Herr Fütterer hatte immer Zuschauer und musste Fragen beantworten.

Die Fußballhemden, Fußball und Gelbe/Rote Karten sind da. Jetzt fehlen nur noch die weißen Linien und neue Tore auf dem Fußballplatz.

Waldtag 29. März 2018

 

Wir gehen wieder jeden Monat in den Wald. Der Fußmarsch zu unserem Waldplatz ist ganz schön anstrengend. Unsere Kinder sind trainiert außer die jüngsten, die dürfen auf dem Rückweg in den Wagen sitzen.

 

Im Wald sind Pfützen, kleine Tiere sowie der „Berg“ interessant.

Am ersten Waldtag war das Ziel der Kinder, diesen Berg abzutragen.

 

Schauen Sie doch mal nach, ob es den Kindern gelungen ist.

Unsere Papas backen wieder!

 

Dieses Jahr am  gab es für unsere Kinder und uns Erzieherin leckere Osterhasen. Diese durften mit in den Wald und wurden dort genüsslich verspeist.

 

Dank an unsere Papas, die den Kindern ein Lächeln auf das Gesicht zaubern!

Der Zahnarzt war am 15.03.2018 zu Besuch

 

Bevor der Zahnarzt kommt muss Frau Weber natürlich mit Flecki das richtige Zähneputzen zeigen.

Zuvor gab es noch unsere Ernährungsindianer, die alle ganz schön in Bewegung brachten.

Päd. Antwort für Raghad

 

Gemeinsam macht das Backen mehr Spaß. Raghad hat sich einzelne Kinder zum Mithelfen ausgesucht und dann ging es auch schon los.

Es wurden leckere Kekse gebacken, die später zu Gesichtern wurden.

Rückblick Kinderbibeltage 20.02.- 23.02.2018

 

Dieses Jahr war Bücherwurm Fridolin auf der Suche nach neuen Geschichten und Liedern aus der Bibel.

Das Buch der Psalmen war für ihn besonders interessant.

 

               Psalm 23 – Der gute Hirte

 

Und auf der Suche hat er die 2 Schafe Eddi und Emma getroffen, die mit ihrem Hirten Schlampus gar nicht zufrieden waren und immer wieder den Hirten Pastorius mit seiner Schafherde beobachteten. Fridolin hat sich angeschlossen und zusammen haben sie einiges rausgefunden. Wie gut der Hirte Pastorius auf seine Schafe Acht gibt. Wie er sie umsorgt, tolle Weiden und frisches Wasser für sie findet und sie nie alleine lässt.

Die Kinder trafen sich immer gemeinsam zum Geschichten hören und Lieder singen. Nach den Geschichten gab es immer versch. Aktionen auf die Woche verteilt.

  • Schafe basteln
  • Stationenlauf
  • Buch „Der gute Hirte“ anmalen
  • Gemeinsames Frühstück

 

Am Freitag, den 23.02.2018 gab es dann ein gemeinsames Essen mit vielen leckeren Dingen. Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Säckchen mit Symbolen, die sie an die Geschichten erinnern sollen.

Erste Hilfe für Kinder:

 

Steffi Blum gestaltete am 31.01.2018 einen Erste Hilfe Kurs für Kinder (Schlaufüchse), in welchem das Anrufen im Notfall, die stabile Seitenlage sowie das Verbände anlegen spielerisch eingeübt wurden.

 

Zusätzlich konnten die Kinder einen Blick in einen Notfallwagen werfen.

Die Kinder hatten viel Spaß und haben das Gelernte im Anschluss an den Erzieherinnen und Kindern erprobt.

Vielen Dank für die tolle praktische Einführung

Winterspaziergang am 26.01.2018:

 

Wir gehen los auf der Suche nach dem Winter. Die Kinder sind ausgerüstet mit Lupenbechern, Ferngläsern und ihrem unglaublichen Drang Dinge zu entdecken.

 

So war schon auf den ersten Metern klar, dass die Regenwürmer besondere Beachtung erhalten.

 

Es wurden lange, dicke, dünne Würmer gefunden und beobachtet sowie vereinzelt ein Stück des Weges mitgenommen.

Die Kinder zeigten eine gute Beobachtungsgabe und Vorsicht im Umgang mit den Lebewesen.

Den Winter haben wir trotz fehlendem Schnee gefunden.

Besuch des Ortsvorstehers:

 

Am 10.01.2018 bekamen wir Besuch von unserem Ortsvorsteher Ralf Obergföll.

 

Er stellt sich vor und erklärt sein Anliegen. Die Kinder sollen sich schon früh als wichtigen Teil der Bevölkerung erleben, d.h. ihre Belange, Themen und Wünsche sind wichtig. Die Kinder durften ihre Wünsche vorbringen.

 

Zusätzlich gab es noch eine Ortskunde, die mit verschiedenen Fotos von Gebäuden begann.

R. Obergföll erzählte und die Kinder konnten Fragen stellen.

 

Am Schluss gab es noch ein altes Foto, welches Opa oder Oma einzelner Kinder aus frühen Jahren zeigte.

Als Mitbringsel von Ralf gab es viele Äpfel, die im Laufe der folgenden 14 Tage von den Kindern verspeist wurden.

 

Vielen Dank dafür!

Rückblick Dezember 2017

 

Weihnachtszeit:

Weckmännerbacken der Väter am 05.12.2017:

Aktionstage:

Rückblich Oktober 2017:

 

Waldtag:

 

Unser letzter Waldtag im Jahr 2017 war für die Kinder ein tolles Erleben, denn Wasser und Erde war im Überfluss vorhanden. Die Kinder experimentierten mit Erde und Wasser- also Matsch und hatten die Möglichkeit viele Sinneseindrücke zu sammeln.